Schulungen für Lizenznehmer:

 

 
Für Lizenznehmer:
 
ALa-Logo
                     

 

Die Schulung bzw. die Qualifikation von Therapeuten zum "ALa® Therapeut" ist Bestandteil des FCE Verfahrens ALa®.  Ein FCE Verfahren (Evaluationsverfahren) wird u.a. benötigt, um die Zulassungskriterien für die MBOR der Deutschen Rentenversicherung und die ABMR der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zu erfüllen. Mit der Zertifikation "ALa® Therapeut" wird der notwendige Qualifikationsnachweis für die personellen Voraussetzungen erbracht.

 

Voraussetzung für die Schulungen ist der Erwerb der ALa® Lizenz. Teilnehmer sind Therapeuten (meistens 2 Ergotherapeuten) der Lizenznehmereinrichtungen. In einem Basisseminar werden die Teilnehmer darin geschult, Assessments der ALa® (Tätigkeitsprofil und Fähigkeitsprofil) für die Evaluation von tätigkeitsbezogener Leistungsfähigkeit zu erstellen. Die Therapie mit Tätigkeitsbezug schulen wir in 5 Zusatzqualifikationen.

 

 

 

Zu den Seminarangeboten hier

 

Zu den Terminen und Preisen hier 

 

Zur Anmeldung hier

 

 

 

Für Einrichtungen ohne Lizenz:
 
 
Ergotherapie/Arbeitstherapie in der medizinisch-beruflichen Rehabilitation der DGUV und der DRV für alle Ergotherapeuten, die sich im Bereich der medizinisch-beruflichen Rehabilitation fortbilden wollen. Schwerpunkt ist die motorisch-funktionelle Übungsbehandlung mit Berufsbezug.
 

Diese Seminare werden über die DVE-Akademie unter dem Titel Arbeitstherapie und berufliches Arbeitstraining in der MBR angeboten. Klicken Sie auf einen der folgenden Termine in 2020 für weitere Informationen:

 

24.-25. April 2020