Der AMA Test

Quantitative körperliche Belastbarkeit ICF-basiert zuverlässig messen

Das AMA Testverfahren dient der Objektivierung insbesondere der zeitlichen Belastbarkeit von 3 Stunden für leichte Tätigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
Die im Test enthaltene strukturierte Konsistenzprüfung ermöglicht zuverlässige Rückschlüsse auf die Einsatzbereitschaft der Testperson.

Der AMA-Test ist als ergänzendes Testmodul geeignet für alle Anwender des ALa und EFL Testes, da die dort verwendete Ausstattung mit geringen Ergänzungen weiter verwendet werden kann. Besonderen Wert haben wir auf einen arbeitssparenden Testablauf sowie preiswerte verschleißfreie Materialien gelegt.

Der AMA-Test schließt die Lücke zwischen der auf Maximalkraftanwendung ausgelegten bisherigen FCE-Diagnostik und der gutachterlichen Anforderung an die Klärung eines über 6-stündigen Leistungsvermögens für leichte Tätigkeiten unter den üblichen Arbeitsmarktbedingungen.

Inhalte:

  • Funktionell motorische Selbsteinschätzung
  • Testung der Gehfähigkeit
  • Testung Tragen leichter Lasten
  • Testung der Stehfähigkeit mit Arbeit im großen Greifraum
  • Testung der Sitzfähigkeit mit Überprüfung der Hand- und Fingerfunktion

Vorteile:

  • Testung für körperlich leichte Arbeiten für Gutachterliche Routineanwendungen
  • Unabhängig von Sprachbarriere durchführbar
  • Durchführbar mit den FCE-Verfahren Ala und EFL
  • ICF Bezug
  • Geringe Kosten für Testmaterialien
  • Differenzierter Testbericht mit Konsistenzprüfung

Seminarbeschreibung

Seminar

Zielgruppen

Ergotherapeuten/innen, Physiotherapeuten/innen und MFA

Seminartage1
Termine

24.06.2022
25.11.2022

Unterrichtseinheiten:

von 9.00 - 13.00 Uhr

6 Fortbildungspunkte

Teilnehmerzahl

max. 10

Investition:250,00 Euro
Seminarort: PER Reha GmbH Sarstedt